Montag, 14. Februar 2011

Follow-up: Für SET geeignete Lautsprecher / Hochwirkungsgrad-Lautsprecher


Nachdem mein Post "Für SET geeignete Lautsprecher" sehr viel (positive) Resonanz erfahren hat, möchte ich an dieser Stelle ein "Follow-up" vorstellen. (Altes Post:
 
Ohne einen Anspruch auf Vollständigkeit erheben zu können, möchte ich den Fokus insbesondere auf die Preisspanne zwischen ca. 2.000 und 10.000 € legen – sicherlich der Bereich, der für viele vertretbar bzw. angemessen ist. Gewiss gibt es auch viele interessante Lautsprecher im 5-stelligen Euro-Bereich – wer jedoch so viel Geld in die Hand zu nehmen bereit ist, weiß m.E. schon sehr genau, was er will.

In vielen Foren wird das Thema, welche LS für kleine Eintakter passend sein könnten, ebenfalls munter diskutiert. Berücksichtigung finden in der folgenden Liste nicht zwingend nur LS, die ich persönlich gehört habe sondern auch solche, deren Konzept mir interessant erscheint. Voraussetzung ist jedoch ein Wirkungsgrad von mindestens 92 dB/W/m – in Verbindung mit einem "braven" Impedanzverlauf die untere sinnvolle Wirkungsgradgrenze für SET mit Leistungen zwischen 1,5 und 7 Watt. (Die Haigner Rho hat nur einen Wirkungsgrad von ca. 90 dB/W/m – hier ist in der eigenen Hörsituation (Raumgröße moderat, Amp eher 300B als 2A3 oder 45) Probieren angesagt.) Bewusst habe ich auch einige mir interessant erscheinende DIY-Konzept aufgeführt.

"Custom":
- Auditorium 23 Hommage SoloVox (mein persönlicher "all time" Favorit)
- Auditorium 23 Rondo
- Audiophil Auditorium
- Audio Note AN-E/Lx-HE
- Blumenhofer Fun 17
- Dynamikks! dB8, Soundmaster sowie (fast alle) früheren Dynavox-Lautsprecher von Ulf
  Moning wie z.B. Dynavox 2.0; 2.1 und 3.2 (gebraucht kaufen – es lohnt sich!)
- Haigner Rho
- Hornmanufaktur Akusmatik A90
- Martion Bullfrog
- Odeon Rigoletto
- Tocaro 40d

"DIY":
- "Breezer" – Klang und Ton 2/2011
- Fostex FE206 - "Recommended Horn" (Bauvorschlag Fostex)
- BK 201 KH - Hobby HiFi 6/2007
- BK 208 MKII - Hobby HiFi 1/2005

Unterm Strich zählt natürlich wie immer nur der eigene Geschmack bzw. der eigene Höreindruck am eigenen Verstärker – daher werde ich hier keine näheren Empfehlungen aussprechen. Preise, Wirkungsgrade und weitere Informationen bitte ich direkt den Herstellerseiten zu entnehmen.
                         
Eine ergänzende Anmerkung zur Rondo in eigener Sache:
Mit Bedauern erfüllt mich die Tatsache, dass dieses geniale Auditorium 23 Design-Konzept offenbar skrupellos kopiert, mit anderen Treibern (z.B. SABA Greencones) ausgestattet und (semi-)professionell am Markt angeboten wird. Sicher haben SABA-Greencones ihre Reize und natürlich steht es jedem frei, alte Dampfradios zu schlachten (ebenso bedauerlich).

Allerdings reichen die SABAs qualitativ nicht annähernd an die Salabert-Treiber der Rondo heran – genau das wird dem Unbedarften durch das mit der Rondo identische Gehäuse-Design suggeriert. In der Konsequenz werden einige eher die deutlich billigeren Rondo-Kopien (mit anderen Treibern) kaufen, was dem Umsatz rühriger Manufakturen wie Auditorium 23 oder PHY-HP (Salabert) mit ihrem enormen Erfahrungsschatz schadet – genau den Manufakturen, die das Salz in der Suppe unseres Hobbys sind…

Ich kann und will nicht verhehlen, dass mir das Auditorium 23 außerordentlich sympathisch ist. Als Anregung, sich eigene Gedanken zu diesem Thema zu machen, mag folgender Beitrag auf 6moons dienen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen